Kunstverein Röderhof

Kunstverein Röderhof · 17. Oktober 2017
Der bekannte Weg, hoch zur Huysburg. Ein Ast nimmt mich an der Hand und zeigt mir den Wald. Heute riecht es anders. Trocken, herbstig, rauh und wild. Der Wald rauscht weich und knisternd, in sich ruhend. Alles an seinem Platz. Viele Abzweigungen, doch wir gehen geradeaus. Überall raschelt und knistert das Laub laut unter meinen schweren Schuhen. Das macht Spaß. Immer noch, wie früher als Kind. Plötzlich die Straße, auf Asphalt geht es sich ganz anders. Jetzt halte ich den Stock in der...
Kunstverein Röderhof · 12. Oktober 2017
Auf dem Beton sitzt er, als ich zu den Apfel-bäumen spaziere. Schlägt sanft mit den Flügeln. Vielleicht rastet er und futtert. Vor zwei Tagen kroch eine Raupe einen anderen Weg entlang. Könnte sein, dass das diese Raupe gewesen ist. Ein Tagpfauenauge. Tausendmal gesehen. Nichts besonderes. Aber so nah. Der Schmetterling ist vertraut schön. Mit aller Zeit der Welt lässt er sich fotografieren, präsentiert sein Flügelmuster und glänzt im Herbstlicht. Die zweite Generation fliegt von...
Kunstverein Röderhof · 10. Oktober 2017
Der Wald liegt vor der Haustür. Es ist leicht, dort hineinzufallen, sich hinein fallen zu lassen, den gelben Blättern zu folgen, den bunten Boden zu beachten und bei festem Schritt, weiche Erde unter den Stiefeln zu spüren. Im Wald findet stetig Veränderung statt, dort sind alle Gedanken gut aufgehoben. Schritt für Schritt geht es weiter. Zurück zum Ort. Zum Raum. Weiter Bretter weißen.
Kunstverein Röderhof · 07. Oktober 2017
Angekommen in Röderhof, jetzt schon seit 5 Tagen vor Ort! Den Tag heute zum Guten gewendet. Nachdem sich herausgestellt hat, dass mein Paket mit der Hälfte des Arbeitsmaterials verschollen ist, erst einmal die Grundierung auf den mitgebrachten vorbereiteten Brettern geschliffen. Zum Glück klappt das einwandfrei. Der zweite Entschluss ist, nach Halberstadt zur Ausstellung beim Cage-Projekt mit dem Fahrrad zu fahren. 6% Steigung über den Huy. Ich wünsche mir ein Rennrad. Hin kickt es und...
Kunstverein Röderhof · 06. Oktober 2017
Als ich A. erzähle, dass mein Kopf so voll ist, von Männern und Entscheidungen, vom Großstadtleben, den Jobs und dem Geplauder, und mein Wunsch jetzt groß ist in der dörflichen Abgeschiedenheit von Röderhof, leer zu werden, kann sie das gut verstehen, weil sie meine Freundin ist und auch schon hier war. Nun treibt der Wind die Blätter und Äste der Bäume vor dem Fenster nach links. In die Himmelsrichtung, in der der Mond aufgeht. In der Nacht schien er voll und rund vor dunklem...
Kunstverein Röderhof · 06. Oktober 2017
Xavier hat die Misteln aus den Bäumen gerissen. Jetzt fallen sie mir in die Hände und ich hänge sie auf. Über meine Ateliertür. Zum Tag der offenen Tür werden sie dort hängen (am 15. Oktober). Als ich es C. erzähle, lachen wir beide. Plötzlich meldet sich D. Ich kann ich ihn schnell einordnen und er ist uncharmant. Schreibt von Vögeln. Schreibt von F.... und wir haben uns noch nie gesehen. Im Inneren meines Körpers setzt es einen Stich. So tief drin, ich könnte es keinem Arzt...